Aktuell

DSV-Verbandstag beschließt eine neue zukunftsfähige Satzung

Beim außerordentlichen DSV-Verbandstag wurde mit einer Mehrheit von über 85% der Delegiertenstimmen ein historischer Grundstein für einen zukunftsfähigen Spitzenverband gelegt. Dieser erfolgte nach einer 11-stündigen Marathonsitzung im Gustav-Stresemann-Institut in Bonn, bei dem sich die Delegierten intensiv mit über 90 eingereichten Anträgen auseinandersetzten.
Gleich zu Beginn der Sitzung fand der Antrag der Schwimmverbände in Baden-Württemberg, die Diskussion über eine Beitragserhöhung auf die kommende Mitgliederversammlung im Mai 2019 zu verschieben, eine breite Mehrheit. Zu viele Fragen hinsichtlich der vorgelegten Haushaltszahlen und des geplanten finanziellen Mehrbedarfs blieben offen.

Trotz des großen Meilensteins in der Geschichte des DSV, bei dem die geplante Satzungsfassung des DSV Präsidiums nahezu unverändert und mit großer Mehrheit beschlossen wurde, erklärten die DSV Präsidentin Gabi Dörries und die Vizepräsidentin Finanzen, Andrea Thielenhaus am Ende der Sitzung ihren sofortigen Rücktritt - durch die gefassten Beschlüsse würden sie keine Basis für eine weitere Arbeit in ihren Positionen sehen.
Bis zur Mitgliederversammlung im Mai werden die Geschäfte des Verbandes von einem vierköpfigen Präsidium, bestehend aus den Vizepräsidenten Uwe Brinkmann und Wolfgang Hein, dem Direktor Leistungssport Thomas Kurschilgen sowie dem Vorsitzenden der Deutschen Schwimmjugend, Kai Morgenroth geleitet.

Interview mit dem DSV Leistungssport Direktor (DSV Homepage)

Zeitungsartikel: Untergang oder Aufbruch? (Stuttgarter Zeitung)
 
Vier Teams aus Baden-Württemberg qualifizieren sich für das DMSJ-Bundesfinale
 
Am 1. und 2. Dezember fand das DMSJ Badenfinale in Freiburg und das DMSJ Württembergfinale in Balingen statt. Bei diesem Staffel-Teamevent konnten die Vereine aus Baden-Württemberg ihre besten Athleten der Jahrgänge 2001-2010 (untergliedert in Jugend A-E) starten lassen. Hierbei konnten sich vier Mannschaften aus Baden-Württemberg für das Ende Januar in Essen anstehende Bundesfinale qualifizieren. In der Jugend D (Jahrgänge 2007/2008), konnte die Nachwuchsmannschaft der Neckarsulmer Sport-Union, mit ihrem Sieg beim Württembergfinale, in der Qualifikation bundesweit auf dem neunten von 12 zu vergebenen Plätzen landen. Gleich zwei Mannschaften in der Jugend B (Jahrgänge 2003/2004), jeweils eine männliche und eine weibliche, darf der SV Nikar Heidelberg melden. Die Damenmannschaft konnte sich bundesweit als schnellste der sechs Mannschaften qualifizieren, die Herrenmannschaft als viertschnellste. In der A-Jugend (Jahrgänge 2001/2002) dürfen die Athletinnen der SGR Karlsruhe mit der bundesweit sechstschnellsten Zeit in Essen mitmischen.

Alle qualifizierten Mannschaften im Überblick
 
Kleiner silberner Stern des Sports für den TV Nellingen

Am 03. Dezember wurde das Inklussionsschwimmfest des TV Nellingen mit dem „Silbernen Stern des Sports“ ausgezeichnet. Diese vom DOSB und den Genossenschaftsbanken bundesweit verliehene Auszeichnung honoriert gesellschaftspolitisch beispielgebende Sportangebote. Jens Zimmermann, ehemaliger Olympia-Moderator, führte durch den Abend und moderierte die Verleihung des Preises an die Nellinger Schwimmabteilung für das inklusive Schwimmfest, bei dem seit 2016 durch ein ausgeklügeltes Wettkampf- und Bewertungssystem Behinderte und Nichtbehinderte gemeinsam antreten. Ein erfolgreiches Konzept für den SVW, das auch auf Bundesebene weiterentwickelt wird. Ein Highlight des Abends war der Vortrag von Lucas Fischer - der ehemalige schweizer Weltklasse-Turner schilderte eindrucksvoll, wie er nach dem krankheits- und verletzungsbedingten Karriereende seine neue Bestimmung als Künstler und Sänger fand. Nicht aufgeben und sich immer wieder neue Ziele setzen war die Botschaft des Allroundtalents, der mit Akrobatik, Kunst und Gesang beeindruckte.
 
Bäderallianz Baden-Württemberg fordert Ende des Bädersterbens

Die Bäderallianz Baden-Württemberg ist eine gemeinsame Initiative des Württembergischen Landessportbunds und der beiden Schwimmverbände und DLRG-Landesverbände in Baden-Württemberg. Diese fünf Verbände fordern in ihrer gemeinsam veröffentlichten Pressemitteilung die Landesregierung dazu auf, die Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg mit 250 Millionen Euro beim Erhalt und der Sanierung ihrer Bäder zu unterstützen, und somit dem Bädersterben im Südwesten ein Ende zu bereiten.

Pressemitteilung Bäderallianz BW

Zeitungsartikel: "Eisenmann macht Schwimmern Hoffnung" (Stuttgarter Zeitung)

 
Das neue Lehrgangsprogramm des SVW ist da!

Das neue Heft hält so viele Angebote bereit wie noch nie. Dafür haben sich vier Verbände mächtig ins Zeug gelegt. Denn in der neuen Broschüre finden Sie das Beste aus vier Landeschwimmverbänden – eben „Vier gewinnt“. Unter den vielfältigen Aus- und Fortbildungsangeboten im Jahr 2019 finden unsere Mitgliedsvereine Unterstützung für die tägliche Vereinsarbeit sowie neue Impulse für die Vereinsentwicklung. 4 gewinnt und Sieger ist der Schwimmsport in Deutschland! Der SVW wünscht viel Spaß beim Stöbern und weiterbilden!
Gedruckte Exemplare für Sie oder Ihren Verein versenden wir gerne auf Anfrage an info[at]svw-online.de
 
Platz 2 für Ba-Wü beim SDJLV

Die Auswahlmannschaft aus Baden-Württemberg ist beim diesjährigen Süddeutschen Jugendländervergleich in Crailsheim wie im Vorjahr auf dem zweiten Platz gelandet. Die über 30 NachwuchsschwimmerInnen der Jahrgänge 2006-2008 mussten unter der Leitung von Landestrainer Farshid Shami sowie dem Trainerduo Wibke Ahrens (Mannheim) und Rolf Spiwoks (Bad Saulgau) am Ende lediglich der bayerischen Auswahl den Vortritt auf dem Siegerpodest lassen. Der dritte Platz ging an Hessen vor Rheinland-Pfalz und Thüringen. In der Jahrgangswertung 2007 sicherte sich das Team Baden-Württemberg sogar den Sieg, in den Jahgängen 2006 und 2008 wurde man jeweils Zweiter.
 

News-Archiv

Sportjugend-Förderpreis 2018

Gemeinsam mit dem Landessportverband Baden-Württemberg und dem Kultusministerium schreibt die Staatliche Toto-Lotto GmbH den Sportjugend-Förderpreis 2018 aus. Der Wettbewerb richtet sich an baden-württembergische Sportvereine mit vorbildlicher Jugendarbeit. Wer mitmachen möchte, stellt sein Projekt vor und schickt die Bewerbung bis Jahresende an Toto-Lotto. Prämiert werden Aktionen aus den Jahren 2017 und 2018. Den Gewinnern des Vereinswettbewerbs winken Preise im Gesamtwert von 100.000 Euro.

Weitere Informationen

 
Außerordentlicher Verbandstag und Servicetag im SpOrt

Am 13. Oktober fand im SpOrt Stuttgart ein außerordentlicher Verbandstag des SVW statt, in dessen Rahmen der im Jahr 2016 geschaffene Bereich Verbandsentwicklung die Entwicklungen in den letzten zwei Jahren, aktuelle gesellschaftspolitische Themen sowie zukünftige Handlungsfelder präsentierte. Im Anschluss folgte ein Servicetag für die Vereine, in dem u.a. die ARAG Sportversicherung und die seit Mai geltende DSGVO vorgestellt wurden.


Verbandstag_Präsentation Verbandsentwicklung 

Servicetag_Vortrag DSGVO 

Servicetag_Vortrag ARAG Sportversicherung
 

Servicetag_Workshop (Sport-) Vereinsentwicklung 

Servicetag_Workshop Trainerqualifikation

 

Protokolle