Aktuell

Landeskader Schwimmen 2015/16 berufen

Am 25.07. fand am Olympiastützpunkt Stuttgart die Berufungsveranstaltung für alle Landeskader Schwimmen der kommenden Saison statt. 24 Kaderathleten sowie ihre Heimtrainer und Eltern nahmen an der feierlichen Auszeichnung teil, durchgeführt von SVW Präsident Michael Skorzak, dem Fachwart Schwimmen Holger Kilz, Landestrainer Dr. Farshid Shami und der Leistungssportreferentin Franziska Aberle. Alle berufenen Landeskader erhielten ein mit ihrem Namen besticktes Mikrofaserhandtuch, eine von der Firma SwimBaSE gesponserte SVW-Basecap sowie eine hochwertige Armbanduhr, bereitgestellt von der Firma Madison New York. Auch die jeweiligen Heimtrainer der Sportler erhielten eine Anerkennung in Form einer Flasche Sekt. Abschließend ließen die fast 80 Teilnehmer die Veranstaltung beim gemeinsamen Grillen ausklingen.
 
Und alle können schwimmen!

Ein in 2015 erstmals durchgeführtes Schwimmprojekt an der Gotthard-Müller-Schule in Bernhausen führt dazu, dass zum Start des offiziellen Schwimmunterrichts im Herbst fast alle Kinder der beiden 3. Klassen schwimmen bzw. sich sicher über Wasser halten können. Bislang lag die Nichtschwimmer-Quote zu dem Zeitpunkt bei 40% und mehr. Möglich machte dies eine gemeinsame Initiative der Stadt Filderstadt, dem TSV Bernhausen, dem Schwimmverband Württemberg sowie Schulleitung und Elternvertretung der Gotthard-Müller-Schule, bei der bereits im Rahmen der 2. Klasse alle ermittelten Nichtschwimmer an einem verpflichtenden Schwimmkurs teilgenommen haben, und in insgesamt 13 Schwimmstunden an das Element Wasser herangeführt wurden.
 
Autogrammstunde & Podiumsdiskussion mit Sarah Poewe

Die Schwimmerinnen und Schwimmer bei den Württembergischen Jahrgangsmeisterschaften in Reutlingen konnten sich über einen prominenten Gast freuen. Die ehemalige Europameisterin und 4-fache Olympiateilnehmerin Sarah Poewe war vor Ort und nahm sich u.a. Zeit für eine Autogrammstunde.
Am Abend nahm sie dann auch an der Podiumsdiskussion „Glaub an Dich - vom Talent zur Olympiasiegerin“ teil, zu der sich im Reutlinger Sportpark rund 60 Interessierte eingefunden hatten.

 
Trainerseminar beim 46. Deutschen Sportärztekongresses

Die Abteilung Sportmedizin der Goethe-Universität Frankfurt bietet im Rahmen des 46. Deutschen Sportärztekongresses in Frankfurt am 12. September ein Trainerseminar für Trainer, Übungsleiter und Physiotherapeuten an. Auf dem Campus Westend der Goethe-Universität Frankfurt finden zwischen 8:45 Uhr und 19:45 Uhr im PEG-Gebäude zahlreiche innovative Vorträge und Workshops namhafter Referenten rund um das Themengebiet Sportmedizin statt. Die Teilnehmer können je nach Interesse und sportlichem Hintergrund zwischen verschiedenen Workshops wählen. Die Teilnahme am Trainerseminar wird vom SVW mit 12 LE zur Lizenzverlängerung anerkannt. Das Anmeldeformular sowie weitere Informationen finden sich auf der Kongresshomepage unter www.dgsp.de/kongress/2015/Trainerseminar

 
Outdoor Aquarunning 2015

Bei Sonnenschein und 28 °C Luft- sowie 22 °C Wassertemperatur joggten 86 Teilnehmer/innen durch den "Tiefen See" der UNESCO-Welterbe-Stadt Maulbronn. Bereits zum neunten Mal lud der Schwimmverband Württemberg  im Rahmen der DSV Outdoor Aquarunning Tour zum gemeinsamen Aquarunning an den idyllischen Natursee.  Der Spaß am gemeinsamen Sport treiben und eine lockere und entspannte Atmosphäre standen dabei im Vordergrund. Aufgeteilt in vier Gruppen machten sich die Teilnehmer auf die ca. 1 km lange Strecke durch den See, die durch zwei Bojen gekennzeichnet war. Am Ende gab es für alle Aquarunner eine Veranstaltungsurkunde sowie diverse Geschenke für die größten Teilnehmergruppen. Für das gesundheitliche- wie auch leibliche Wohl sorgte in gewohnter Manier die DLRG-Ortsgruppe.

 
Süd-Auswahl mit 2. Platz bei Nossek-Pokal

Am 4./5. Juli 2015 veranstaltete der SSV Esslingen die 16. Auflage des Ingulf-Nossek-Gedächtnis-Pokals für Ländermannschaften des Jahrgangs 1999 und jünger. Das auf der Neckarinsel ausgetragene Turnier ist ein Landesgruppenvergleich und dient gleichzeitig als DSV-Sichtungsmaßnahme. Aufgrund der Absage der Landes-gruppe West spielten in diesem Jahr die verbliebenen drei Auswahlmannschaften je zweimal gegeneinander. Dabei gab die Landesgruppe Nord keines ihrer Spiele ab und holte sich am Ende verdient den Wanderpokal. Die Landesgruppe Süd belegte mit einer ausgeglichenen Bilanz den zweiten Platz vor der Landesgruppe Ost, die sieglos auf Platz drei landete.
 

News-Archiv

Zweimal Bronze bei Junioren-EM für Mühlleitner

Bei der im Rahmen der Europaspiele in Baku ausgetragenen Junioren-Europameisterschaft sicherte sich Henning Mühlleitner vom SV Schwäbisch Gmünd nach einem grandiosen Endspurt die Bronzemedaille über 800m Freistil (8:04,33 Min). Mit dieser Leistung qualifizierte er sich für die Junioren-Weltmeisterschaften, die vom 25. bis 30. August diesen Jahres in Singapur ausgetragen werden. Nach Gold im Vorjahr kam für ihn bei den diesjährigen kontinentalen Nachwuchs-Titelkämpfen noch ein weiterer dritter Platz mit der 4x200m Freistilstaffel hinzu. Sein Gmünder Mannschaftskamerad Maximilian Forstenhäusler schwamm in Baku zu zwei persönlichen Bestzeiten über 100m Freistil (51,59 Min) und 100m Schmetterling (56,89 Min).

 
SSV Esslingen U13 Pokalsieger

Mit fünf gewonnen Spielen sicherte sich der Wasserballnachwuchs des Schwimmsportvereins Esslingen den Sieg im Finalturnier um den deutschen Jugendwasserballpokal in der Altersklasse U13. Im vereinseigenen Freibad auf der Esslinger Neckarinsel überzeugte das Team von SSVE Trainer Winfried Henrich mit einer makellosen 10:0 Bilanz. Das entscheidende Spiel gegen die zweitplatzierten White Sharks aus Hannover entschieden die Esslinger mit 10:6 für sich.

 

Protokolle